Home DG - Spiele News Action Tencent kauft „Back 4 Blood“-Entwickler – War das Spiel ein Flop?

Tencent kauft „Back 4 Blood“-Entwickler – War das Spiel ein Flop?

4 min read
0
0
12

Der Entwickler hinter Back 4 Blood wurde aufgekauft. Turtle Rocck Studios gehört nun zu Tencent – ist das Spiel gescheitert?

Die Veröffentlichung von Back 4 Blood liegt erst wenige Monate zurück, der neuste Patch sogar erst 2 Tage. Doch jetzt gab es eine große Meldung. Der Entwickler hinter Back 4 Blood wurde verkauft. Ist das ein Zeichen dafür, dass das Spiel gefloppt ist? Oder ist genau das Gegenteil der Fall?

Was ist passiert? Turtle Rock Studios, die Entwickler hinter Back 4 Blood, aber früher auch Evolve oder dem originalen Left 4 Dead, wurden vom chinesischen Konzern Tencent aufgekauft.

Was sagt der Entwickler dazu? Turtle Rock Studios hat direkt nach dem Deal ein Statement auf der eigenen Homepage veröffentlicht – und das zeichnet ein deutlich positiveres Bild, als es manche in der Community befürchten. Demnach wurde das über übergeordnete Unternehmen Slamfire von Tencent aufgekauft.

Indem wir der Tencent-Familie beitreten, erhalten wir nicht nur Zugriff auf deren umfangreiche Ressourcen und Wissen, sondern wir haben auch einen Partner, der uns dazu ermutigt, ambitioniert und visionär zu agieren. Auch wenn unser Unternehmen gekauft wird, bleiben wir weiterhin unabhängig und werden weiterhin von unseren Mit-Begründern Phil Robb und Chris Ashton geführt.

Weiter erklärt Turtle Rock Studios, dass 2021 ein besonderes Jahr gewesen sei – der Launch von Back 4 Blood und nun die Partnerschaft mit Tencent. Dazu heißt es:

Wir vergrößern unser Team, um Back 4 Blood zu unterstützen und neue, spannende Multiplayer-Erfahrungen zu erschaffen. Wir werden weiterhin transparent über unser Trello-Board kommunizieren, woran wir arbeiten und das ausweiten, was Back 4 Blood so besonders macht. Zusätzlich dazu können wir etwas machen, das wir noch niemals getan haben: Ein Universum, das wir erschaffen haben, in ein langfristiges AAA-Franchise verwandeln. Wir können nun garantieren, dass das „Back 4 Blood“-Franchise gekommen ist, um zu bleiben und auch in der Zukunft weiterentwickelt wird.

Community ist besorgt: Im Subreddit von Back 4 Blood wird die Meldung eher mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Viele befürchten, dass Back 4 Blood gefloppt sein könnte und deswegen gerade ein günstiger Zeitpunkt für Tencent war, um das Studio zu kaufen. Manch einer sorgt sich auch darum, dass das Spiel in naher Zukunft mit Mikro-Transaktionen geflutet wird.

Ob das am Ende wirklich alles so positiv kommt, wie Turtle Rock es im eigenen Statement beschreibt, bleibt natürlich abzuwarten. Die Sorge der Fans scheint – zumindest nach aktuellem Stand – eher unbegründet. Tencent ist zwar dafür bekannt, Studios aufzukaufen, mischt sich aber in aller Regel nur ein, wenn es wirklich arge Probleme gibt.

Quelle:MEiNMMO

Laden Sie mehr Verwandte Artikel
Mehr laden rumpel
Mehr laden Action

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Neues Anti-Cheat-System von CoD Warzone ist ein „überwältigender Erfolg“

Call of Duty: Warzone hat ein neues Anti-Cheat-System. RICOCHET soll dort aufräumen, wo di…