Home DG - Spiele News Action Battlefield 5: Überraschende Einschränkungen für DLSS, Kritik an Full-HD-Qualität

Battlefield 5: Überraschende Einschränkungen für DLSS, Kritik an Full-HD-Qualität

7 min read
0
0
6
Bild

Die DLSS-Renderauflösung, die niedriger als Full HD ist (Nvidia spricht von ungefähr der halben Shading-Arbeit, das entspräche ca. 720p), ist hier schlicht zu klein, um aktuell noch viel per KI-Algorithmen zu retten. Das ausgegebene Bild ist schon in Menüs unscharf und im Spiel erst recht. Das sieht man auch in Battlefield 5 ganz gut, wenn man User-Screenshots vergleicht. In WQHD dürften die Schärfeverluste durch DLSS für viele noch erträglich sein, in Full HD wohl kaum. Immerhin verspricht Nvidia bis zu 40 Prozent mehr Leistung durch DLSS in Kombi mit Raytracing. So soll eine RTX 2060 nun unter bestimmten Voraussetzungen auch in WQHD 60 Fps in Raytracing schaffen, die RTX 2080 Ti gar 60 Fps in UHD. Hier sind die Angaben von Nvidia.

Grafikkarte Auflösung Fps DLSS Grafik-Setting Raytracing-Setting
RTX 2060 1440p 60 an High Medium
RTX 2070 1440p 60 an Ultra Medium
RTX 2080 1440p 60 an Ultra Ultra
RTX 2080 Ti 2160p 60 an Ultra Ultra

Laut Nvidia sollen die jüngsten DXR-Verbesserungen übrigens nicht die Raytracingqualität verändern, sondern nur die Leistung verbessern. Ansatzpunkte sind hier die optimale Anordnung von Ressourcen für Raytracing-Shader und das Überlappen von Raytracing Geometrie-Aktualisierungen mit Rasterisierung.

Quelle: PC Games Hardware

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Destiny 2: Saison des Vagabunden – diese Probleme plagen die Spieler